Samstag, 15. Mai 2010

Fräulein Schuhu

Beim Stöbern durch die verschieden Handarbeits- und Bastelblogs bin ich seit längerem immer wieder auf Eulen gestossen. Unter anderem fand ich ein Tutowlrial zur Herstellung von wirklich süssen Minieulen. Mit der Bildersuche von Google habe ich dann eine Menge witziger Umsetzungen und Abwandlungen der Minieulen gefunden. Am verrücktesten fand ich das Bild einer graublauen Minieule, die auf einem Filzklo sitzt.
Das Tutowlrial enthält aus Copyrightgründen leider keinen Schnitt für die Minieule und auch im Netz gibt es keinen freien Schnitt dazu. Die Eulen und die Arbeitsschritte kamen mir aber bekannt vor und zum Glück erinnerte ich mich daran, diese Eulen schon mal in einem meiner japanischen Handarbeitsbücher gesehen zu haben, nämlich in diesem hier:


Da ich mir aber Anfang April das Handgelenk gerochen hatte, musste ich mit der Umsetzung des Projektes Minieule erstmal noch warten. In der Woche vorm Muttertag, war dann eine Freundin bei mir, die für ihre Schwiegermutter zum Muttertag eine Eule machen wollte. Wir haben den Schnitt der Minieulen vergrössert, Stoffe ausgesucht und am Ende des Nachmittags war Fräulein Schuhu entstanden:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen