Donnerstag, 19. Mai 2011

Puzzle Round Robin - Teil 5


Hui, vor dem Kiwiteilchen für Birgid hatte ich nach Sylvias DNA am meisten Respekt. Aber immerhin konnte ich dafür viele mai-, lind-, kiwi-, gras- und gelbgrüne Stöffchen kaufen ;o)


Auch hier hab ich wieder meine mehrfach erprobte Appliziermethode verwendet: Konturen auf Transparentpapier pauschen, Farbfelder festlegen, diese spielverkehrt aus Steam-A-Seam plus entsprechenden Stoff ausschneiden und dann auf den Hintergrundstoff bügeln.


Am aufwendigsten waren natürlich die ganzen keinen Kerne. Wenn ich mich nicht irre, waren es 32 verschiedengrosse und -geformte kleine schwarze Stoffflecken, und ich musste ganz schön aufpassen, dass keiner der Punkte durch irgendwelche ungeschickten Bewegungen auf nimmerwiedersehen vom Nähtisch verschwanden.


Nachdem die kleinen Kerne auf dem Stoff klebten, konnte das Maschienensticken losgehen.


Von Hinten sehen die Stickereien ja immer so schön abstrakt aus.


Hier ist das fertige Ergebnis und die dazugehörige Vorlage:


Dies ist mein fünftes Puzzleteil, das Silvia für mich genäht hat. Nach den letzten beiden Teilen ist dies wieder etwas dunkler in den Farben. Beneidenswert finde ich ja immer, wenn die einzelnen Bildbestandteile gepatched sind und nicht appliziert, so wie Silvia gearbeitet hat.
Damit sind alle Teile des Puzzle Round Robin ausgetauscht. Jetzt fehlt nur noch mein eigenes...