Montag, 23. August 2010

Wimpelkette


Das ist bereits die dritte Wimpelkette, die ich genäht habe. Die anderen Beiden habe ich leider nicht photografiert. Die Wimpel sind mit einer festen Einlage stabilisiert. Der Zuschnitt des Stoffes sowie der Einlage ging ganz zügig mit Hilfe des Kaleidorulers von Marti Michell. Die Buchstaben habe ich in Word ausgesucht und ausgedruckt, dann spiegelverkehrt auf Steam-a-Seam, dass hundertmal besser ist als Vlisofix, übertragen, auf Stoff aufgebügelt und ausgeschnitten. Das Steam-a-Seam haftet auch ohne Bügeln auf dem Stoff und so konnte ich die einzelnen Buchstaben gut und sicher auf dem Wimpel positionieren, bevor ich sie richtig festbügelte. Wie die meisten meiner Applikationen habe ich die Buchstaben dann mit einem Buttonhole-Stich meiner Nähmaschine umrundet.

Sonntag, 22. August 2010

Rote Ausgehkombi


Nachdem der Kimono nur einmal von meinem kleinen Großneffen getragen werden konnte, habe ich die rote Cordjacke gleich etwas grösser genäht. Beim der Übergabe der Kombi an meine Cousine, hat der Kleine nur die Schühchen anprobiert. Die haben nach vorne noch ein bißchen Luft, aber sie rutschen wirklich nicht von den Füssen. Der Herbst kann kommen.
Die Schnitte für Jacke und Schuhe stammen aus "Handmade Beginnings" von Anna Maria Horner.