Donnerstag, 24. Mai 2012

Freundschafts-Block -Tausch - Die ersten Blöcke sind fertig!



Die ersten Blöcke sind fertig genäht und jetzt bei ihren zukünftigen Besitzerinnen angekommen. Silvias Block musste ich zweimal auf die Reise schicken, da die netten Damen von der Post ihren Umschlag beim ersten Mal nicht ausreichend frankiert haben.

Als erstes kam am 8.Mai der Stoff von Sonja (Herbstblume) an. Leider hat sie keinen Blog, den ich hier verlinken könnte. Am Nachmittag hab ich gleich angefangen, ihren Block zu nähen. Die Vorlage habe ich hier gefunden. Leider ließen sich die Anleitungen nicht so schön ausdrucken, deshalb hab ich sie in meinen EQ6-Programm nachgezeichnet. Nebenbei hab ich dort noch weitere Blöcke gefunden, die im Verlauf dieser Tauschaktion bestimmt noch nähen werde ;o)


Sonja schickte mir den orangebräunlichen Stoff mit dem floralen Muster. Ich fand gleich, dass der Tulpenstern gut dazu passen würde. Der lilafarbene Stoff paßt meines Erachtens ziemlich gut, weil er ganau den Lilaton aus Sonjas Stoff wieder aufnimmt.

Leider 1/8 inch zu klein.

Leider musste ich den Block zweimal nähen, weil er beim ersten Versuch an zwei Kanten 1/8 inch zu klein geworden ist. Daraufhin hab ich die Stoffe für den zweiten Block grösser als notwendig zugeschnitten und vor dem Zusammennähen des Neuner Blocks erst begradigt. Jetzt stimmt die Grösse. Zum Glück war der Fat Eight ausreichend für die beiden Blöcke. Vielleicht nähe ich daraus noch ein kleines Kissen für mich....mal schauen ;o)

Dies ist der zweite Block, der seinen Weg zu Sonja gefunden hat.


Der zweiten Block, den ich fertig genäht habe, ist Silvias. Silvia war die Initiatorin des Puzzle Round Robin, an dem ich letztes Jahr teilgenommen habe. Von ihr bekam ich einen grüntürkisen mit kleinen Strichlein gemusterten Stoff.


Sie wünschte sich, dass man in einem Wasserfarbenspektrum bleiben möge. Ich hatte sofort die Idee, ihr einen Block zu nähen, der einen Wirbel oder die Bewegung von Wasser darstellt. Die Wahl fiel dann auch den Monkey Wrench Block. Erst hatte ich Bedenken, weil er nur aus zwanzig Teilen besteht, aber ich muss schon sagen, dass er recht aufwendig zu nähen ist.

Beim Tulpenstern konnte ich schön alle Teile nacheinander in einer langen Kette nähen. Das ging sehr zügig. Bei Silvias Block musste ich immer nach zwei Nähten bügeln, und das recht vorsichtig, weil soviele schräge Stoffschnitte dabei waren. Außerdem war es nötig nach vier Nähten, den Block auskühlen zu lassen, um ihn dann zu begradigen.



Der dritte fertige Block ging an Doris. Leider hat auch sie keinen Blog zum verlinken.
Doris' Stoff war schon eine gehörige Herausforderung für mich. Es handelte sich um einen sehr kleingemusterten beigen Stoff mit Blättern und rostfarbenen Blüten, die in diagonalen Linien über den Stoff laufen. Doris wünschte sich, eher gedeckte zum Ausgangsstoff passende Beistoffe. Das war ganz schön schwierig, denn ich mag es eigentlich sehr gern, wenn Patchworkblöcke leuchten; nicht grell durch die gewählten Farben, sondern durch die Zusammenstellung der Stoffe. Ich fand, dass Stoffe im selben Farbton wie im Ausgangsstoff zu fad wirkten.


Und so bin ich dann auch auf farblich verwandte Stoffe ausgewichen. Die Wahl der Beistoffe funktionierte so auch nur, weil ich parallel ein Patchmuster ausgesucht habe.


Beim Nähen musste ich wieder, wie auch schon beim ersten Block, genau auf die Nahtzugaben achten, damit zum einen die verschiedenen Spitzen weder gekappt noch zu weit von der nächsten Naht entfernt lag. Ausserdem durfte der Block nicht zu klein werden.


Hier nochmal die erste Blockparade an der Wäscheleine im Garten.



Kommentare:

  1. Die Blöcke sehen super aus.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. superschöne Blöcke - weisst Du zufällig wie der erste Block heisst? den würde ich auch gerne für mich nähen! lg Veri

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Veri,

    endlich hab ich ihn wiedeergefunden auf der Blockwebsite.Herbstblumes Block heisst "Bird of Paradise".
    Doris' Block heisst "Eddystone Light"

    LG Katja

    AntwortenLöschen